Vom Umgang mit krankheitsbedingten Fehlzeiten

Essen, 08.07. 2011*****Die Erkrankung eines Arbeitnehmers stellt den Arbeitgeber immer wieder vor organisatorische und wirtschaftliche Probleme. Aus diesem Grund veranstaltet der AGAD-Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. zusammen mit dem Essener Unternehmensverband e.V. und dem Einzelhandelsverband Ruhr e.V. am 19. Juli 2011 von 13:00 bis 16:00 Uhr in der Hochschule für Oekonomie & Management (FOM) im Europa-Center (Am Fernmeldeamt 29, 45145 Essen) ein Seminar unter dem Titel “Vom Umgang mit krankheitsbedingten Fehlzeiten”. Unter der Moderation von Assessorin Gitta Gosch (AGAD) gibt Rechtsanwalt Martin Gwose LL.M. (AGAD) praxisrelevante Hinweise zu den Themengebieten Anzeigepflichten, Entgeltfortzahlung, krankheitsbedingte Kündigungen und zum betrieblichen Eingliederungsmanagement.

Im Detail beschäftigt sich Rechtsanwalt Gwose mit den Voraussetzungen für einen Entgeltfortzahlungsanspruch des Arbeitnehmers und den krankheitsbedingte Fehlzeiten und Sondervergütungen, erläutert die Voraussetzungen einer krankheitsbedingten Kündigung unter Berücksichtigung der von der Rechtsprechung entwickelten Fallgruppen, informiert über das betriebliche Eingliederungsmanagement und geht auf die Urlaubsabgeltung und Arbeitsunfähigkeit unter Berücksichtigung der geänderten Rechtsprechung ein.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt auf max. 30 Teilnehmer. Bei einer hohen Anmeldezahl wird eine Wiederholungsveranstaltung im zweiten Halbjahr 2011
stattfinden.

Über den AGAD
Mit über 600 Mitgliedsunternehmen, die rund 40.000 Mitarbeiter beschäftigen, ist der AGAD Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. der größte Arbeitgeberverband der Branche im Ruhrgebiet. Der Verbandsbereich erstreckt sich von Duisburg über Mülheim, Essen, Oberhausen, Bochum, Dortmund, Hagen und Hamm bis ins Sauerland.

Durch den hohen Spezialisierungsgrad seiner fünf Juristen auf dem Gebiet des Arbeits- und Sozialrechts verfügt der AGAD über eine sehr hohe Beratungskompetenz in allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. Als Tarifpartner für den Groß- und Außenhandel und die Dienstleister im Verbandsgebiet führt der AGAD Tarifverhandlungen für die Mitglieder der Tariffachgruppe und unterstützt seine Mitglieder beim Abschluss von Firmentarifverträgen. Das Service-Angebot reicht von Beratungsleistungen im Bereich des Beauftragtenwesens und des Datenschutzes über ein speziell auf die Bedürfnisse des Mittelstands zugeschnittenes Compliance Modell, Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen bis hin zu aktuellen Umfragen, mit denen der AGAD interessante Standpunkte, Tendenzen und Stimmungen zu politischen und wirtschaftlichen Themen ermittelt. Darüber hinaus vertritt der AGAD die Mitgliederinteressen in der Öffentlichkeit und in der politischen Diskussion, sei es in den Kommunen, in Düsseldorf oder Berlin.

AGAD Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.
Dr. Oliver K.-F. Klug
Rolandstr. 9
45128 Essen
02 01 – 8 20 25 – 0
www.agad.de
info@agad.de

Pressekontakt:
GBS-Die PublicityExperten
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
ag@publicity-experte.de
0201-8419594
http://www.publicity-experte.de