Riskante Währungszins-SWAPs: Zwei Fonds verklagen gemeinsam HSH Nordbank auf rund 3,1 Millionen Euro Schadenersatz

(Hamburg, 21. Juni 2013) Unter dem Aktenzeichen 404 HKO 53/13 ist seit Kurzem beim Landgericht (LG) Hamburg die Klage zweier Fondsgesellschaften anhängig. Die Unternehmen verlangen von der HSH Nordbank Schadenersatz in Höhe von rund 3,1 Millionen Euro im Zusammenhang mit einem so genannten Währungs-SWAP. Vertreten werden die Kläger durch beck rechtsanwälte in Hamburg.
Die Fondsgesellschaften hatten mit der HSH Nordbank einen so genannten Währungs-SWAP abgeschlossen, der in wenigen Wochen, im Juli 2013, ausläuft. Mit diesem Geschäft wollten sich die Investoren vor finanziellen Einbußen absichern, die aus einer möglichen Aufwertung des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro resultieren.
Hauptvorwurf der Kläger: “Bei dem von der HSH Nordbank empfohlenen SWAP handelte es sich nicht um eine Währungssicherung, sondern um eine sehr riskante Währungsspekulation. Diese war und ist aber von den Klägern nicht gewünscht”, erklärt Lutz Tiedemann, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht bei der Kanzlei beck rechtsanwälte. Eine entsprechende Beratung respektive Risikoaufklärung seitens der HSH Nordbank habe es im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss nicht gegeben. Den erwarteten Gesamtschaden beziffert Tiedemann auf rund 3,1 Millionen Euro. Davon hätten die Kläger der HSH Nordbank bereits 2,7 Millionen Euro überwiesen.
Weiterer Vorwurf: “Der empfohlene Währungs-SWAP enthielt bei Vertragsabschluss versteckte Gebühren von mehr als 440.000 Euro. Darüber hätte die HSH Nordbank ihre Kunden aufklären müssen, was allerdings nicht geschah”, erläutert Fachanwalt Lutz Tiedemann.
Kontakt
Lutz Tiedemann
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
D-20457 Hamburg
T +49 (0)40 301007-0
presse@becklaw.de
www.becklaw.de

beck rechtsanwälte ist eine unabhängige Wirtschaftssozietät mit Sitz in Hamburg und Berlin. Beraten werden nationale und internationale Mandanten bei ihren deutschen und grenzüberschreitenden Geschäften. beck rechtsanwälte ist eine Full-Service-Kanzlei mit Fachkompetenz insbesondere in den Bereichen Immobilien, Erneuerbare Energien, neue Medien und Informationstechnologie sowie bei der Ansiedlung ausländischer Unternehmen in Deutschland.

Kontakt
beck rechtsanwälte
Lutz Tiedemann
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
040-301007-0
lt@becklaw.de
http://www.becklaw.de

Pressekontakt:
Simons-Team
Hajo Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171/3177157
hajo@simons-team.de
http://www.simons-team.de