Gesellschaft, Politik und Recht

Kostenlose Pressemitteilungen zu Politik und Recht

Dez
06

Deutscher Engagementpreis 2012 geht nach Pirmasens

Bündnis für Gemeinnützigkeit würdigt freiwilliges Engagement der westpfälzischen Stadt Pirmasens – Auszeichnung in der Kategorie Politik & Verwaltung für den “Pakt für Pirmasens”

Deutscher Engagementpreis 2012 geht nach Pirmasens

v.l.n.r.: Dr. Bernhard Matheis, Oberbürgermeister Stadt Pirmasens – Lutz Stroppe, Laudator – Alois Bold, Koordinator Pakt für Pirmasens – Oleg Kappes, Pakt für Pirmasens, Projekt Lernförderung

Pirmasens, 6. Dezember 2012. Bessere Bildungschancen für Kinder und Jugendliche – das ist das Ziel des “Pakts für Pirmasens”. Für ihr freiwilliges Engagement als Initiator dieses dynamischen Netzwerks hat die westpfälzische Stadt Pirmasens am 5. Dezember 2012, dem Tag des Ehrenamts, vom Bündnis für Gemeinnützigkeit den Deutschen Engagementpreis 2012 erhalten. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Berlin wurde Pirmasens, vor Ort vertreten durch Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis, für die nachhaltige Förderung bürgerschaftlichen Engagements in der Kategorie Politik & Verwaltung ausgezeichnet.

Aufgrund der hohen Arbeitslosenquote, insbesondere bei Jugendlichen, rief Dr. Bernhard Matheis im Jahr 2008 den “Pakt für Pirmasens” aus. Alle bedeutenden staatlichen und ehrenamtlichen Initiativen, Kirchen, Verbände und Unternehmen haben sich dem Bündnis angeschlossen und entwickeln seitdem gemeinsam Ideen und Perspektiven zur Verbesserung der lokalen Bildungslandschaft. 24 ehrenamtliche Initiativen haben bisher mehr als 1.400 Kinder und Jugendliche erreicht. Über die hohe Ehrung dieses tatkräftigen Netzwerks zeigte sich Dr. Matheis begeistert: “Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Deutschen Engagementpreis, zeigt sie doch die Wertschätzung für den unermüdlichen Einsatz der Pirmasenserinnen und Pirmasenser für die Kinder unserer Stadt – schließlich sind in jedem von ihnen Talente angelegt, die zur Hoffnung Anlass geben und zu deren Entwicklung wir verpflichtet sind. Dabei ist der “Pakt für Pirmasens” kein statisches, sondern ein überaus dynamisches Projekt, das kontinuierlich fortgeführt und erweitert wird. Die Auszeichnung, die ich jetzt im Namen der Stadt annehmen durfte, ermutigt uns, diesen richtigen und wichtigen Weg konsequent weiterzugehen.”

Erstmals 2009 ausgelobt, ruft der Deutsche Engagementpreis alle Bürger dazu auf, für diese Ehrung ihre persönlichen Helden vorzuschlagen, die sich freiwillig und in herausragender Weise engagieren; eine hochkarätig besetzte Jury wählt aus allen Vorschlägen die Sieger in insgesamt sechs Kategorien, die das komplette Spektrum des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland abbilden. Träger des Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern. Das Projekt ist beim Bundesverband Deutscher Stiftungen angesiedelt und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds.

Bildrechte: Stadtverwaltung Pirmasens

Erste urkundliche Erwähnung fand Pirmasens um 850 als “pirminiseusna”, angelehnt an den Wanderprediger Pirminius. Der als Stadtgründer geltende Landgraf Ludwig IX. errichtete im heutigen Pirmasens die Garnison für ein Grenadierregiment, es folgten 1763 die Stadtrechte. Am südwestlichen Rand des Pfälzerwalds gelegen und grenznah zu Frankreich ist das über 40.000 Einwohner zählende, rheinland-pfälzische Pirmasens wie Rom auf sieben Hügeln erbaut. In ihrer Blütezeit galt die Stadt als Zentrum der deutschen Schuhindustrie und ist in dieser Branche heute noch wichtiger Dreh- und Angelpunkt; davon zeugen unter anderem der Sitz der Deutschen Schuhfachschule, des International Shoe Competence Centers (ISC) oder der Standort der ältesten Schuhfabrik Europas. Zu den tragenden Wirtschaftsbereichen zählen unter anderem chemische Industrie, Kunststofffertigung, Fördertechnik-Anlagen und Maschinenbau. Pirmasens positioniert sich heute als Einkaufsstadt mit touristischem Anspruch und als einziger internationaler Messestandort in Rheinland-Pfalz. Seit 1965 wird eine Städtepartnerschaft mit dem französischen Poissy gepflegt. Weitere Informationen sind unter http://www.pirmasens.de erhältlich.

Kontakt:
Stadtverwaltung Pirmasens
Dunja Maurer
Rathaus am Exerzierplatz
66953 Pirmasens
+49(0)6331/84-2222
DunjaMaurer@pirmasens.de
http://www.pirmasens.de

Pressekontakt:
ars publicandi GmbH
Martina Overmann
Schulstraße 28
66976 Rodalben
+49(0)6331/5543-13
MOvermann@ars-pr.de
http://www.ars-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»