Checkliste für eine Klageschrift zum Amtsgericht

Beim Amtsgericht kann grundsätzlich jeder – auch ohne einen Rechtsanwalt – eine zivilrechtliche Klage einreichen. Die Klageschrift muss lediglich den Anforderungen der Zivilprozessordnung (ZPO) genügen.

Checkliste für eine Klageschrift zum Amtsgericht

Dr. Marius Breucker aus der Kanzlei Wüterich Breucker

Eine Checkliste mit Hinweisen des Stuttgarter Rechtsanwaltes Dr. Marius Breucker aus der Kanzlei Wüterich Breucker fasst wesentliche Aspekte zusammen, auf die in einer Klageschrift zu achten ist. Die folgenden Punkte sollte jeder Kläger bei Abfassung einer Klageschrift zum Amtsgericht im Blick haben:

– Schriftform
– Zuständiges Gericht
– Bezeichnung als Klage
– Parteien (“Rubrum”)
– Klagegegenstand und Streitwert
– Anträge
– Sachverhalt
– Beweisangebote
– Rechtliche Ausführungen
– Gerichtskostenvorschuss
– Unterschrift

Ausgangspunkt ist neben der vorgeschriebenen Schriftform die Auswahl des zuständigen Gerichts. Der Kläger muss das Gericht und die Parteien korrekt bezeichnen und deren ladungsfähige Anschriften angeben. Anders als vielfach vermutet, braucht eine Klageschrift keine detaillierten Ausführungen zur Rechtslage zu enthalten. “Auch eine Klageschrift ohne jegliche Angabe von Paragraphen kann zulässig und im Ergebnis erfolgreich sein”, sagt Marius Breucker. Dies folgt aus dem Grundsatz, dass das Gericht den unterbreiteten Sachverhalt rechtlich einordnen (“subsumieren”) muss. Der Kläger muss sich auch nicht der juristischen Fachsprache bedienen. Entscheidend kommt es auf einen richtigen Antrag und die Unterbreitung der Fakten mit Beweisangeboten an. Der Kläger muss in der Klageschrift nicht nur zum Ausdruck bringen, dass er eine Klage erhebt, sondern auch konkret formulieren, wozu der Beklagte verurteilt werden soll. “Der Antrag muss so eindeutig sein, dass auf seiner Grundlage später gegebenenfalls eine Zwangsvollstreckung erfolgen kann”, erläutert der Stuttgarter Anwalt. Die Unterschrift muss mit vollständigem Namen, nicht nur in Form einer Paraphe erfolgen. Wenn ein nicht-anwaltlicher Bevollmächtigter unterschreibt, muss er der Klageschrift eine auf ihn lautende Originalvollmacht beilegen. Auch an die Gerichtskosten ist zu denken: Mit Einreichung der Klage sollte der Kläger den Gerichtskostenvorschuss einzahlen. “Andernfalls stellt das Amtsgericht die Klage dem Beklagten nicht zu und eine etwaige Verjährung wird nicht gehemmt”, sagt Marius Breucker. Und erst mit der Zustellung der Klage (“Rechtshängigkeit”) beginnt der eigentliche Zivilprozess.

Weitere Informationen über Dr. Marius Breucker und zum Thema ” Checkliste für eine Klageschrift zum Amtsgericht ” sind auf:

www.pinterest.com/mariusbreucker/…dokumente

und

https://de.scribd.com/MariusBreucker

zu finden.

Wüterich Breucker zählt zu den ersten Adressen alteingesessener Stuttgarter Kanzleien für Zivil- und Wirtschaftsrecht. Die derzeit sieben Anwälte betreuen unternehmerische und private Mandanten umfassend in allen zivilrechtlichen Fragen. Schwerpunkte sind Vertrags- und Wirtschaftsrecht, Arbeits-, Handels- und Gesellschaftsrecht, Bau- und Architektenrecht, Familien- und Erbrecht einschließlich Testamentsvollstreckung, Bank- und Kapitalmarktrecht, Schiedsverfahren sowie Vereins- und Sportrecht. Neben der rechtlichen Beratung und Vertragsgestaltung vertritt die Kanzlei ihre Mandanten bundesweit vor Gerichten und in nationalen und internationalen Schiedsverfahren. Wüterich Breucker gilt als Kanzlei mit ausgewiesener Expertise und Erfahrung in Zivilprozessen und Schiedsverfahren. Die Kanzlei geht auf das Jahr 1924 zurück und verbindet Fleiß und Zuverlässigkeit mit Freude an kreativer juristischer Gestaltung und innovativer Problemlösung. Die Anwälte beteiligen sich als Lehrbeauftragte, Referendarausbilder und Prüfer im Staatsexamen an der Ausbildung junger Juristen und mit zahlreichen Publikationen an der rechtswissenschaftlichen Diskussion.

Firmenkontakt
Rechtsanwälte Wüterich Breucker
Dr. Marius Breucker
Charlottenstraße 22-24
70182 Stuttgart
0049 / 711 / 23 99 2 – 0
marius.breucker@wueterich-breucker.de
http://www.wueterich-breucker.de

Pressekontakt
Kanzlei Wüterich Breucker
Rechtsanwalt Dr. Marius Breucker
Charlottenstraße 22 – 24
70182 Stuttgart
0049 / 711 / 23 99 2 – 0
marius.breucker@wueterich-breucker.de
https://www.xing.com/profile/Marius_Breucker