Rechtssicherheit im Familienunternehmen

Was Unternehmer bei der Einstellung ihrer Angehörigen beachten müssen
Rechtssicherheit im Familienunternehmen

Die Ehefrau kümmert sich um die Buchhaltung, der Sohn sorgt dafür, dass die Computer laufen: Viele Betriebe in Deutschland sind mehr oder weniger Familienangelegenheit. Vor allem Unternehmer im Handwerk kommen oftmals nicht ohne die Mitarbeit ihrer Angehörigen aus. Doch es muss darauf geachtet werden, das Verhältnis rechtlich klar zu regeln. Denn die Behörden schauen in diesem Bereich sehr genau hin.… mehr “Rechtssicherheit im Familienunternehmen”

Die Grünen sind Gewinner – vorrübergehend?

Die Landtagswahlen in Baden-Württemberg
Die Grünen sind Gewinner - vorrübergehend?

Die Grünen haben bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinlandpfalz richtig abgeräumt, teilweise konnten sie ihre Stimmen verdoppeln und das nur mit einem temporärem Thema: Der Anti-Atomkraft.

Die Ereignisse in Japan überlagerten alle politischen Themen und gaben den Grünen den Aufschwung, immer mehr Bürger wollen Ökostrom aus erneuerbarer Energie:

siehe: http://www.microtarife.de/oekostrom-tarifrechner

Ist dieser Wahlerfolg der Grünen nur vorrübergehend?… mehr “Die Grünen sind Gewinner – vorrübergehend?”

Rundfunkgebühren neu diskutieren – Appell an die FDP

Der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) hat die FDP-Fraktionen in mehreren Bundesländern* aufgefordert, von einer Ratifizierung des Fünfzehnten Rundfunkänderungsstaatsvertrages abzusehen. Das Gesetz steht teilweise im Widerspruch zu einer Erklärung dieser Fraktionen vom 13. November des vergangenen Jahres.
Rundfunkgebühren neu diskutieren - Appell an die FDP

„Wir brauchen eine breite gesellschaftliche Debatte über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die Diskussion muss angesichts von fast acht Milliarden Euro Gebühren pro Jahr auch den für eine Grundversorgung nötigen Umfang des Angebotes beinhalten.… mehr “Rundfunkgebühren neu diskutieren – Appell an die FDP”

Sterbegeldversicherung gehört zum Schonvermögen

Sozialämter treiben häufig Rentner dazu, ihre Sterbegeldversicherung aufzulösen, um das Kapital für die Lebenshaltung oder Heimkosten zu verbrauchen. So geht es nicht, urteilen mittlerweile viele Gerichte. Das ist mit der Würde des Menschen nicht vereinbar.
Sterbegeldversicherung gehört zum Schonvermögen

Die Sterbegeldversicherung wird in Deutschland immer noch als beste Möglichkeit betrachtet, die Kosten für eine Bestattung abzudecken. Obwohl Verbraucherschützer oft dagegen sprechen, stellt diese Sparform jedoch die einzige Möglichkeit dar, Geld für eine angemessene Bestattung anzusparen.… mehr “Sterbegeldversicherung gehört zum Schonvermögen”

Cellebrite sichert den mobilen Fingerabdruck

Neue Version des Universal Forensic Extraction Device (UFED) Physical Analyzer ermöglicht der Polizei die Sicherung, Extrahierung, Wiederherstellung und Analyse von mobilen Geräteinhalten

Paderborn, 24. März 2011 – Ab sofort steht mit dem UFED Physical Analyzer 2.0 die neueste Version der Mobilfunk-Forensik-Lösung von Cellebrite zur Verfügung. Damit verfügen Strafverfolgungsbehörden über ein noch robusteres und leistungsstärkeres Werkzeug zur Extrahierung und Analyse mobiler Daten von Handys und Navigationsgeräten.… mehr “Cellebrite sichert den mobilen Fingerabdruck”

Beschäftigungsmodelle: meist unmenschlich – unbezahlbar oder gegen das Gesetz

Von Legalisierung würden alle profitieren: Familien – BetreuerInnen und sogar der Staat
Beschäftigungsmodelle: meist unmenschlich - unbezahlbar oder gegen das Gesetz

„Deutschland kann sich keine 2 Millionen Hochpreis-Pflegeplätze in Heimen leisten.“ Werner Tigges ist niemand der sich ein Blatt vor den Mund nimmt. Vor allem nicht, wenn es darum geht seine Pflegefamilien und die viele polnischen Haushaltshilfen in Schutz zu nehmen, die in Deutschland Tag für Tag unglaubliche Arbeit leisten.… mehr “Beschäftigungsmodelle: meist unmenschlich – unbezahlbar oder gegen das Gesetz”

Bruderschaft St. Christoph feiert 625-jähriges Jubiläum

Die Bruderschaft St. Christoph ist mit 18.500 Mitgliedern nicht nur eine der größten gemeinnützigen Organisationen in Österreich, sondern gehört auch zu den traditionsreichsten caritativen Hilfseinrichtungen im Alpenraum: heuer feiert sie ihr 625-jähriges Jubiläum. Am 9. und 10. Juli 2011 wird eine groß angelegte Feier am Arlberg veranstaltet. Zahlreiche Festgäste werden erwartet, unter ihnen kirchliche Würdenträger sowie bekannte Mitglieder aus Politik, Wirtschaft und Kultur – und vor allem hunderte „Schwestern“ und „Brüder“.
mehr “Bruderschaft St. Christoph feiert 625-jähriges Jubiläum”

Hinterfrage das Land

„Hinterfrage das Land“ ist der gesellschaftskritische Aufruf eines scheinbar ungehörten Individuums unserer Gesellschaft. M.Trojan befasst sich in seinem Buch mit Problemen des täglichen Lebens, stellt die Frage, was der Einzelne tun kann, um Dinge zu vermeiden, deren Schrecken oft erst über die Medien zum Aufschrei führen.
Hinterfrage das Land

Unser Land trägt nicht nur Integrationsprobleme und Steuererhöhungen mit sich. Der Autor bringt zahlreiche Beispiele und Fakten.… mehr “Hinterfrage das Land”

Kabinettsbeschluss über Verjährungsfristen ist eine Nebelkerze – Deutsche Kinderhilfe fordert Abschaffung der Verjährungsfristen bei sexuellem Missbrauch!

Kabinettsbeschluss über Verjährungsfristen ist eine Nebelkerze - Deutsche Kinderhilfe fordert Abschaffung der Verjährungsfristen bei sexuellem Missbrauch!

„Der heute vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzesentwurf der Justizministerin, erweckt nur den Eindruck einer Rechtsverbesserung für die Opfer sexuellen Missbrauchs“, erklärte heute der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Kinderhilfe, Georg Ehrmann in Berlin. „Die vermeintliche Verlängerung der zivilrechtlichen Schadensersatzansprüche stellt für den Großteil der Opfer keine Verbesserung ihrer derzeitigen Rechtsposition dar. Denn bereits nach geltender Rechtslage verjährt schwerer sexueller Missbrauch erst nach 30 Jahren und nicht, wie auch heute wieder behauptet, nach drei Jahren.… mehr “Kabinettsbeschluss über Verjährungsfristen ist eine Nebelkerze – Deutsche Kinderhilfe fordert Abschaffung der Verjährungsfristen bei sexuellem Missbrauch!”

Fachkräftemangel in Kitas

7.500 Erzieherinnen und Erzieher in Baden-Württemberg gesucht

Um kurzfristig Personal für die vielen offenen Stellen in Stuttgarter Kindertages­einrichtungen zu gewinnen, schlagen Landtagskandidatinnen und -kandidaten bei einer Diskussionsrunde im Kinderhaus „Junges Gemüse“ vor, Menschen zu qualifizieren, die wieder oder quer einsteigen wollen. Eine duale Ausbildung könnte neben die bisherige Fachschulausbildung treten.

Stuttgart (eos) – „Alleine für den Ausbau der Krippenbetreuung brauchen wir bis 2013 rund 7.500 zusätzliche Erzieherinnen und Erzieher in Baden-Württemberg.… mehr “Fachkräftemangel in Kitas”