Gesellschaft, Politik und Recht

Kostenlose Pressemitteilungen zu Politik und Recht

Dez
18

Von Lügen und Lösungen – Tacheles, Justitia!

Wie sozial gerecht ist Deutschland?

Von Lügen und Lösungen - Tacheles, Justitia!
Von Lügen und Lösungen © 2017 wesText Verlag

Im wesText Verlag erscheint am 19.12.2017 das sozialkritische Sachbuch “Von Lügen und Lösungen. Tacheles, Justitia!” der Autorin Michaela Kronenberg. Das Taschenbuch, das 16,90 EUR kostet, handelt von sozialer Gerechtigkeit und Grundeinkommen, Migration und Integration sowie von der Frage, ob es eine sog. Lügenpresse wirklich gibt. Unter dem Themenkomplex der sozialen Gerechtigkeit werden Arbeit und Arbeitslosigkeit ebenso behandelt wie das kränkelnde Krankenversicherungssystem und die Unsicherheit der Renten.

In Zeiten wachsender sozialer Spannungen werden beispielsweise folgende Fragen gestellt: Wie ist es um die soziale Gerechtigkeit in Deutschland bestellt? Gibt es überhaupt einen Fachkräftemangel, oder ist der selbst gemacht? Können wir es uns leisten, Berufsgruppen, die unsere Gesellschaft tragen (z. B. Krankenpfleger), schlecht zu bezahlen? Wäre ein Grundeinkommen überhaupt realisierbar? Behandeln wir die Flüchtlingsproblematik angemessen?

“Von Lügen und Lösungen” lässt sich inhaltlich bei Büchern wie “Reichtum ohne Gier” von Sahra Wagenknecht oder “Das Ende der Gerechtigkeit” von Jens Gnisa einordnen, bietet im Vergleich dazu jedoch zweierlei Alleinstellungsmerkmale: Zum einen enthält “Von Lügen und Lösungen” eine Umfrage unter 30 prominenten Multimillionären, ob sie sich freiwillig an der Finanzierung des Sozialversicherungssystems beteiligen würden, und zum anderen schreibt die Autorin nicht nur aus theoretischer Sicht als promovierte Sozialwissenschaftlerin, sondern hat die meisten Themen des Buches am eigenen Leib erfahren.

Alle im Buch aufgegriffenen Themen werden eingangs für fachfremde Leser erläutert, z. B. die Funktionsweise der Sozialversicherung, und anschließend im Detail kritisch betrachtet. Daher ist das Buch ohne Vorkenntnisse verständlich. Es wendet sich an interessierte Laien ebenso wie an Akademiker aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Sozialwissenschaft. Das Buch ist in einem Erzählstil verfasst, als würde die Autorin eine Vorlesung vor Erstsemestern halten. Häufig gehört eine Anekdote oder ein Erfahrungsbericht aus der Praxis dazu, meist finden sich sehr konkrete Lösungsvorschläge zu den beschriebenen Problemen.

Wer die Autorin direkt kontaktieren möchte, kann eine E-Mail an michaela.kronenberg@gmx.de schreiben oder sie unter der Mobilnummer 01792286046 anrufen.

Unabhängiger Publikumsverlag für Sachbücher, Belletristik und mehr.

Kontakt
wesText Verlag
Dirk Paulsen
Am Steinacker 38
41836 Hückelhoven
02433-91 99 98 0
kontakt@westext.de
http://www.westext.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»