Gesellschaft, Politik und Recht

Kostenlose Pressemitteilungen zu Politik und Recht

Nov
02

Erfolgreicher Start des innovativen Legal-Tech-Tools Vertragen

Vor wenigen Wochen ging mit “ Vertragen“ eine neuartige E-Commerce-Plattform online. Sie dient die der automationsunterstützten Erstellung von Verträgen. Das Konzept von Vertragen ist simpel: Auf einer Webseite erstellen Kunden Verträge zu allen gängigen Rechtsgeschäften selbst online . Das Tool ist so konzipiert, dass es nicht nur durch juristisch vorgebildete Kunden verwendbar ist, sondern durch … Weiterlesen »

Okt
24

Vermeidung von Scheinselbstständigkeit – wie kann man vorgehen?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin und Essen. Arbeitsrecht Die Abgrenzung zwischen echten Selbstständigen und Scheinselbstständigen, also Arbeitnehmern, fällt in der Praxis oftmals sehr schwer, da sie von einer ganzen Reihe unterschiedlicher Kriterien abhängt. Wie kann man in der Praxis vorgehen, um eine fehlerhafte Einordnung des jeweiligen Vertragsverhältnisses zu vermeiden? Regelmäßige Überprüfung … Weiterlesen »

Sep
05

Mit dem VDM die richtigen Verträge im Musikbusiness abschließen

Der Verband Deutscher Musikschaffender berät professionell und objektiv. Die Musikbranche bestehe fast immer aus Teamwork, erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de): „Texter, Komponisten, Künstler, Produzenten, Tonstudios, Musikverlage, Plattenfirmen, Veranstalter und mehr sind an den Musikwerken und der erfolgreichen Vermarktung beteiligt. Wichtig ist, dass sie miteinander die richtigen Verträge abschließen.“ Hierbei seien sowohl … Weiterlesen »

Mai
24

Vertrag ist Vertrag – Wann reicht ein Handschlag?

ARAG Verbraucher-Information Düsseldorf, 24.05.2013 Grundsätzlich sind alle Rechtsgeschäfte im deutschen Recht laut Bürgerlichem Gesetzbuch formfrei. Sie können also auch per Handschlag, mündlich oder durch schlüssiges Handeln besiegelt werden. Was man trotz allem beachten sollte, sagen ARAG Experten. Rechtssicherheit Verträge per Handschlag sind zwar gültig, bergen aber Risiken – zum Beispiel wenn man etwas beweisen will. … Weiterlesen »

Jul
17

Die D.A.S. informiert: Urteile in Kürze – Telekommunikationsrecht

Neues Urteil zu Prepaid-Verträgen Der Sinn von Prepaid-Handyverträgen ist die Kostenkontrolle. Dies betonte der D.A.S. zufolge das Kammergericht Berlin. Hat der Kunde sich für eine „automatische Aufladung“ in 10-Euro-Schritten entschieden, muss nach jeder Aufladung um zehn Euro eine Warnung erfolgen – es darf nicht einfach eine Rechnung über 14.000 Euro für angebliche Internetverbindungen zugeschickt werden. … Weiterlesen »