Gesellschaft, Politik und Recht

Kostenlose Pressemitteilungen zu Politik und Recht

Sep
18

Parteien zeigen zu wenig Einsatz für den Erhalt von Spielflächen für Kinder

Logo Deutsches Kinderhilfswerk e.V. Das Deutsche Kinderhilfswerk ist besorgt über den rasant fortschreitenden Abbau von Spielflächen für Kinder und Jugendliche in Deutschland, insbesondere weil das Thema nach wie vor kaum Aufmerksamkeit auf bundespolitischer Ebene genießt. Eine Auswertung der vom Deutschen Kinderhilfswerk und dem “Bündnis Recht auf Spiel” vorgelegten Wahlprüfsteine zeigt deutlich, dass sowohl der Abbau … Weiterlesen »

Aug
25

Pokemon Go am Arbeitsplatz – Vorsicht Arbeitnehmer

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen. Arbeitsrecht Pokemon Go im Hype Das Smartphone-Game Pokemon Go erlebt zurzeit einen Hype und erfreut sich größter Beliebtheit. Es wird daher wohl auch einige Arbeitnehmer geben, die mit dem Gedanken spielen, am Arbeitsplatz ein wenig zu spielen. Davor kann man nur dringend warnen. Zocken … Weiterlesen »

Aug
18

Leipziger Spielplatzdokumentation auf leipzigkids.DE mit detaillierten Erklärungen und Meinungen von Experten

Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.(Schiller) Laut dem dänischen “Spiel-Institut” nimmt Deutschland im europäischen Spielplatz-Vergleich nur Platz 36 ein. Beim Thema Kinderorientierung belegen wir innerhalb der westeuropäischen Industrienationen den letzten Platz. Grund dafür ist, dass die Spielflächen in … Weiterlesen »

Mai
09

Das Anbieten bzw. Bewerben von indizierten Spielen und Filmen im Internet – Wettbewerbsverstoß und Straftat!

Nach § 15 JuSchG unterliegen indizierte Trägermedien (Filme oder Computer- bzw. Konsolenspiele) Abgabe-, Präsentations-, Verbreitungs- und Werbebeschränkungen. Ein Verstoß gegen die vorstehenden Beschränkungen kann mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe nach § 27 JuSchG geahndet werden, zudem stellt eine Zuwiderhandlung einen Wettbewerbsverstoß dar, der einen Unterlassungsanspruch begründet. 1. Indizierung von jugendgefährdenden Trägermedien Bei Vorliegen eines jugendgefährdenden … Weiterlesen »