Gesellschaft, Politik und Recht

Kostenlose Pressemitteilungen zu Politik und Recht

Feb
08

Verdachtskündigung unwirksam: Babynahrung und Waschpulver im Geldkoffer

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen, und Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter. Fachanwalt Bredereck Begeht ein Arbeitnehmer eine Straftat zulasten des Arbeitgebers, ist das in aller Regel Grund für eine (fristlose) Kündigung. Im Streitfall, also wenn sich der Mitarbeiter mit einer Kündigungsschutzklage zur Wehr setzt, muss der Arbeitgeber dann aber auch … Weiterlesen »

Jul
18

Negativzinsen bei Privatkunden – Was kostet Sparen?

Von den Strafzinsen sind private Sparer betroffen, die Banken geben die Kosten geben teilweise an ihre Kunden weiter – von Rechtsanwalt Kim Oliver Klevenhagen Rechtsanwalt Kim Oliver Klevenhagen, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Die Europäische Zentralbank (EZB) hat nicht nur den Leitzins auf null gesetzt, sie verlangt auch Strafzinsen in Höhe von mittlerweile 0,4 Prozent … Weiterlesen »

Feb
27

Clerical Medical Wealthmaster – Policen: Hoffnung für geprellte Anleger

Oberlandesgerichte entscheiden gegen Bank und Versicherung – Emissionsprospekt „Policenbedingungen“ fehlerhaft – von Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke, Berlin Berlin, 24.02.2014 Zwei oberlandesgerichtliche Entscheidungen machen den geprellten Anlegern der „Clerical Medical“ – Policen Hoffnung. Das Oberlandesgericht Düsseldorf entschied am 19.07.2013 (Aktenzeichen: 17 U 21/13), dass die in vielen Fällen als finanzierendes Institut der Policen im … Weiterlesen »

Sep
20

„Vorsorgesparen Scala“: Sparkasse Ulm will Kunden aus hoch-verzinsten Bonus-Sparverträgen herausdrängen

TREWIUS Rechtsanwälte: Verträge nicht kündigen, Alternativangebote ablehnen. (Eislingen, 20. September 2013) Seit Wochen will die Sparkasse Ulm ihre Kunden zum Ausstieg aus dem Produkt „Vorsorgesparen Scala“ bewegen, um sich dadurch den vertraglich vereinbarten hohen Bonuszins bis 3,5 % zu ersparen. Nach einem Kurzgutachten der auf die Interessenvertretung von Sparern und Anlegern spezialisierten Kanzlei TREWIUS Rechtsanwälte … Weiterlesen »

Feb
01

Lebensversicherungsfonds „Dr. Peters DS Rendite Fonds Nr. 101 Life Value I GmbH & Co KG“: Sparkasse Wuppertal zu rund 35.000 Euro Schadensersatz verurteilt

KWAG Rechtsanwälte: Erstes Urteil bei dieser Fondsbeteiligung wegen fehlerhafter Anlageberatung. Chancen für hunderte geschädigte Investoren spürbar gestiegen (Bremen, 1. Februar 2013) Wegen fehlerhafter Anlageberatung hat jetzt das Landgericht (LG) Wuppertal die Sparkasse Wuppertal zu Schadenersatz in Höhe von rund 35.000 Euro verurteilt (Entscheidung vom 23.01.2013, Az.: 3 O 285/12). Bei der Vermittlung einer Beteiligung am … Weiterlesen »

Nov
14

Florian Pronold: Sparkassenpräsident Fahrenschon soll Gehalt halbieren

Aufforderung zum freiwilligen Gehaltsverzicht: 4500 Euro pro Tag sind unanständig (ddp direct)Der Vorsitzende der BayernSPD und SPD-Bundestagsfraktionsvize, Florian Pronold, fordert den künftigen deutschen Sparkassenpräsidenten Georg Fahrenschon zum freiwilligen Gehaltsverzicht auf: Ein Jahreseinkommen von knapp einer Millionen Euro für einen Sparkassenmann ist angesichts der Finanzkrise zynisch. Eine Entlohnung von 4500 Euro pro Tag empfinden Rentner, Arbeitnehmer … Weiterlesen »