Gesellschaft, Politik und Recht

Kostenlose Pressemitteilungen zu Politik und Recht

Mrz
09

Keine festen Zeiträume für Abmahnung in der Personalakte – Arbeitsrecht Dresden

Je nach Einzelfall kann Abmahnung längere Zeit in Personalakte verbleiben – Arbeitsrecht Dresden Arbeitsrecht Dresden Rechtsanwalt Ulrich Horrion Rechtsgrundsatz – Arbeitsrecht Dresden Entfernung der Abmahnung aus der Personalakte setzt voraus, dass die Warnfunktion entfallen ist und der Arbeitgeber sonst kein berechtigtes Interesse an der Abmahnung mehr hat (Bundesarbeitsgericht (BAG), Urteil vom 19.07.2012, Az.: 2 AZR … Weiterlesen »

Feb
28

Zweitanstellung während Freistellung kann zulässig sein-Arbeitsrecht Dresden

Arbeitsrecht Dresden Bei Aufnahme einer Zweitanstellung während vereinbarter Freistellung kann Arbeitnehmer zusätzliche Vergütung behalten – Arbeitsrecht Dresden Insolvenzrecht Dresden Rechtsgrundsatz – Arbeitsrecht Dresden Verdienste eines freigestellten Arbeitnehmers aus einer Zweitanstellung sind nicht nach §§ 60, 61 HGB herauszugeben. Sachverhalt – Arbeitsrecht Dresden Arbeitnehmer A und Arbeitgeberin B schließen vor dem Arbeitsgericht einen Vergleich: Das Arbeitsverhältnis … Weiterlesen »

Jun
27

Urlaubsstaffelung nach Alter im § 26 Abs. 1 S.2 TVöD ist unwirksam – Arbeitsrecht Dresden

§ 26 Abs. 1 S.2 TVöD verstößt gegen das Diskriminierungsverbot wegen Alters, §§ 1, 3 I AGG – Arbeitsrecht Dresden Rechtsgrundsatz – Arbeitsrecht Dresden Die Urlaubsregelung § 26 Abs. 1 S.2 TVöD mit der Staffelung, bis 30. Lebensjahr 26 Tage, bis 40. Lebensjahr 29 Tage und nach dem 40. Lebensjahr 30 Tage, stellt eine unzulässige … Weiterlesen »

Jun
15

Raucherpausen während der Arbeitszeiten ohne Abmeldung rechtfertigen Abmahnung – Arbeitsrecht Dresden

Raucherpausen ohne Abmeldung im Zeiterfassungssystem erfordern regelmäßig eine Abmahnung vor Ausspruch einer außerordentlichen, fristlosen Kündigung – Arbeitsrecht Dresden Rechtsgrundsatz Arbeitsrecht Dresden Außerordentliche, fristlose Kündigung setzt regelmäßig Abmahnung voraus (Formulierung durch Autor) Urteil Landesarbeitsgericht Hamm vom 17.03.2011, Az. 8 Sa 1854/10. Sachverhalt Arbeitsrecht Dresden Arbeitnehmer A ist seit ca. 10 Jahren in einem Logistikunternehmen beschäftigt. A … Weiterlesen »

Jun
13

Widerruf der Dienstwagenüberlassung während Freistellung eventuell unzulässig – Arbeitsrecht Dresden.

Widerruf der Dienstwagenüberlassung während Freistellung kann zur Schadensersatzpflicht des Arbeitgebers führen – Arbeitsrecht Dresden. Rechtsgrundsatz – Arbeitsrecht Dresden Widerruf einer Dienstwagenüberlassung während der Freistellung kann nicht mit der allgemeinen Begründung erfolgen, das Fahrzeug werde überwiegend im Außendienst benutzt (Formulierung durch Autor), Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 21.03.2012, Az. 5 AZR 651/10. Sachverhalt – Arbeitsrecht Dresden Arbeitnehmer A … Weiterlesen »

Jan
12

Anspruch auf Überstundenvergütung aus „Vergütungserwartung“ möglich – Rechtsanwalt Arbeitsrecht Dresden

Überstundenvergütung nachträglich berechtigt, wenn der Arbeitgeber einen konkret in Aussicht gestellten Vermögensvorteil (z.B. Firmenbeteiligung) später nicht zuerkennt – Rechtsanwalt Arbeitsrecht Dresden Rechtsgrundsatz – Rechtsanwalt Arbeitsrecht Dresden Recht auf nachträgliche Überstundenvergütung bei unwirksamer Mehrarbeitsklausel setzt voraus, dass eine berechtigte Vergütungserwartung besteht und nicht realisiert wird (BAG, Urteil vom 17.08.2011, Az. 5 AZR 406/10). Sachverhalt – Rechtsanwalt … Weiterlesen »

Jan
10

Sexuelle Belästigung kann Arbeitgeberkündigung rechtfertigen – Arbeitsrecht Dresden

Bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz kann nach § 12 Abs. 3 AGG die Kündigung des Belästigenden angemessen sein – Arbeitsrecht Dresden Rechtsgrundsatz – Arbeitsrecht Dresden Im Rahmen der Interessenabwägung bei der Frage der außerordentlichen Kündigung aufgrund sexueller Belästigung ist § 12 Abs. 3 AGG zu beachten, wonach der Arbeitgeber zur Ergreifung angemessener Maßnahmen verpflichtet ist … Weiterlesen »

Jun
13

Einsichtnahme in Personalakte nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses – Rechtsanwalt Arbeitsrecht Dresden.

Arbeitnehmer hat auch nach Ende des Arbeitsverhältnisses das Recht zur Einsichtnahme der Personalakte -Rechtsanwalt Arbeitsrecht Dresden. Rechtsgrundsatz – Rechtsanwalt Arbeitsrecht Dredsen Der Arbeitnehmer hat auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses Recht auf Akteneinsicht. Hierzu muss er kein konkretes berechtigtes Interesse nachweisen. (Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 16.11.2010, Az. AZR 573/09). Sachverhalt – Rechtsanwalt Arbeitsrecht Dresden A ist bei … Weiterlesen »