Gesellschaft, Politik und Recht

Kostenlose Pressemitteilungen zu Politik und Recht

Okt
04

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze – Erbrecht

Nottestament: Sohn der Alleinerbin darf kein Zeuge sein Will jemand ein Testament errichten, der nicht mehr schreiben kann, kann er ein mündliches Nottestament vor drei Zeugen diktieren. Ist einer der drei Zeugen allerdings der Sohn der Alleinerbin, ist das Testament ungültig. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Oberlandesgericht Köln. OLG Köln, Az. … Weiterlesen »

Feb
24

Die D.A.S. informiert: Urteile in Kürze – Erbrecht

Hanseatisches OLG-Urteil: Testament auf Aufklebern Ein letzter Wille, der lediglich auf zwei Aufklebern auf einem Umschlag geäußert wird, ist kein wirksames Testament. Dies entschied das Hanseatische Oberlandesgericht in Hamburg. Wie die D.A.S. mitteilte, scheiterte im verhandelten Fall eine Erbschaft an der Missachtung verschiedener einfacher Formvorschriften. Hanseatisches OLG, Az. 2 W 80/13 Hintergrundinformation: Ein Testament kann … Weiterlesen »

Mai
05

Kompakter Ratgeber für angehende Erblasser und Pflichtteilsberechtigte „Heute schon gepflichtteilt?“

5. Mai 2014 – Häufig empfinden potenzielle Erblasser die gesetzliche Erbfolge als ungerecht. Sie verfassen daher ein eigenes Testament. Viele glauben, dass sie unliebsame Verwandte dabei einfach enterben können. So leicht geht das jedoch nicht. „In meinem aktuellen E-Book „Heute schon gepflichtteilt?“ wird anschaulich dargestellt, welche Möglichkeiten des Pflichtteilsausschlusses bzw. der Pflichtteilsminimierung in der Praxis … Weiterlesen »

Nov
19

Erblasser muss letztwillige Verfügung persönlich schreiben

Ariane v. Seherr-Thoß empfiehlt, das eigenhändige Testament beim zuständigen Nachlassgericht in Verwahrung nehmen zu lassen Ariane Freifrau von Seherr-Thoss, Fachanwältin für Familienrecht SNP | Schlawien Düsseldorf, 19. November 2013*****Ein Testament kann nur persönlich errichtet werden. Das bedeutet, dass beim privatschriftlichen Testament der Erblasser seine letztwillige Verfügung selbst niederschreiben muss. Das sogenannte Berliner Testament, mit dem … Weiterlesen »

Jan
29

Vererben will gelernt sein

ARAG Verbraucher-Information Düsseldorf, 29.01.2013 In der Bundesrepublik sterben täglich rund 2.300 Menschen – einige von ihnen sehr plötzlich. Auch wenn sich die Wenigsten gern mit ihrem eigenen Ableben auseinandersetzen, sollten sie sich beizeiten überlegen, wem sie ihren Besitz vermachen möchten und dies in Form eines Testaments festhalten. ARAG Experten erläutern, worauf man beim Thema Vererben … Weiterlesen »

Sep
04

BGH ändert Rechtsprechung zum Pflichtteilsrecht

ARAG Verbraucher-Information Düsseldorf, 04.09.2012 Hat der Erblasser sein Vermögen zu Lebzeiten durch Schenkungen an Dritte gemindert, gibt das Gesetz den Pflichtteilsberechtigten – Kinder, Eltern und der Ehegatte des Erblassers – einen so genannten Pflichtteilsergänzungsanspruch an die Hand. Der soll verhindern, dass durch die Schenkung deren Pflichtteilsanspruch umgangen wird. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuches kann der Pflichtteilsberechtigte … Weiterlesen »

Mrz
12

Rechtsanwälte Merker + Bippus warnen, Erbregelungen ohne anwaltlichen Rat selbst zu treffen

Do it yourself – kein guter Rat für den Erbfall Konstanz, 12. März 2012 – „Selbermachen“, das führt im Erbfall regelmäßig zu teuren Erbstreitigkeiten und unerwarteten Folgen bei der Erbschaftsteuer. „Natürlich hat jeder schon einmal von Berliner Testament oder von Vor- und Nacherbschaft gehört“, so Fachanwältin für Erbrecht Ingrid Merker von der auf Erb- und … Weiterlesen »