Gesellschaft, Politik und Recht

Kostenlose Pressemitteilungen zu Politik und Recht

Jul
24

Neue Kita in Reutlingen: „Die Tüftler“ eröffnen im Herbst

Fehlende Betreuungsangebote? Kitaplatznotstand? Nicht in Reutlingen: In der Gerhard-Kindler-Straße im Technologiepark Tübingen-Reutlingen eröffnet eine neue Kindertagesstätte für zunächst zehn Kinder zwischen sechs Monaten und sechs Jahren. Ein großer Ansturm auf die Plätze sei bislang noch nicht zu verzeichnen, berichtet der Träger, die gemeinnützige Kind und Beruf gGmbH.

Neue Kita in Reutlingen: "Die Tüftler" eröffnen im Herbst

Foto: Technologieparks Tübingen-Reutlingen GmbH

Reutlingen/Tübingen, 24. Juli 2013 – Ab seinem ersten Geburtstag hat jedes Kind in Deutschland Anspruch auf einen Platz in der öffentlich geförderten Kindertagesbetreuung, sprich: in einer Krippe, Kita oder bei einer Tagesmutter bzw. einem Tagesvater. Am 1. August 2013 tritt dieser Rechtsanspruch in Kraft. Sinnvoll ist er nicht nur, damit beide Elternteile zuverlässig einer Erwerbsarbeit nachgehen und damit die Familie wirtschaftlich absichern können. Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege haben einen gesetzlichen Bildungsauftrag. Doch wird es den Kommunen gelingen, ausreichend Plätze anzubieten? Oder droht ihnen – wie vielfach befürchtet – eine Klagewelle von Eltern, die sich vergeblich um einen Betreuungsplatz bemüht haben?

„Run“ auf neue Plätze bleibt wieder Erwarten aus
„Unser Eindruck ist, dass die Situation in Reutlingen bzw. Tübingen recht entspannt ist“, berichtet Waltraud Weegmann, Geschäftsführerin des gemeinnützigen Trägers Kind und Beruf gGmbH, der zum Stuttgarter Konzept-e-Netzwerk gehört. Die Gesellschaft eröffnet im Herbst das Kinderhaus „Die Tüftler“ am Reutlinger Standort des Technologieparks Tübingen-Reutlingen. „Von einen Ansturm auf die Plätze kann im Moment noch keine Rede sein“, berichtet Weegmann. „Möglicherweise hat das auch damit zu tun, dass die Neueröffnung noch zu wenig bekannt ist.“

Pädagogisches Konzept legt Grundlagen der Kita-Arbeit fest
Eltern, die einen Betreuungsplatz für ihr Kind suchen, rät die Expertin, nach dem pädagogischen Konzept zu fragen, nach dem die jeweilige Einrichtung arbeitet. „Es gibt Aufschluss darüber, welche Schwerpunkte der Träger und das Kita-Team in ihrer Arbeit setzen und welche Vorstellung vom Kind und seinem Lernprozess der Pädagogik zu Grunde liegen.“ „Die Tüftler“ arbeiten nach dem bereits mehrfach ausgezeichneten pädagogischen Konzept element-i. Der Name setzt sich zusammen aus „element“ für elementar, grundlegend, sowie aus dem „i“, das für die drei Begriffe „Individuen“, „Interessen“, „Interaktion“ steht. „Damit sind zentrale Aspekte unserer Pädagogik angesprochen“, erläutert Carola Kammerlander, pädagogische Geschäftsführerin des Trägers. „Kinder lernen sehr individuell und geleitet durch ihre Interessen. Unsere Fachkräfte begleiten und unterstützen sie auf ihrem Lernweg. Sie greifen die Themen der Kinder auf und bereichern sie mit neuen Ideen und Aspekten. Wichtige Grundlage dafür ist eine liebevolle und wertschätzende Beziehung zu jedem einzelnen Kind.“

„Die Tüftler“ starten im September mit zehn Plätzen und haben zunächst sieben Stunden täglich geöffnet. „Je nachdem wie sich der Bedarf entwickelt, ist es möglich, das Angebot auf 40 Plätze aufzustocken“, sagt Kammerlander.

Anmeldungen für das Kinderhaus „Die Tüftler“
Ein Anmeldeformular, weitere Informationen über die Einrichtung sowie zur element-i-Pädagogik gibt es im Internet unter www.element-i.de. Außerdem steht Gerlinde Hagenlocher von der Konzept-e für Bildung und Soziales in Stuttgart zur Verfügung unter Telefon 0711/65 69 60 – 14 oder der E-Mail-Adresse gerlinde.hagenlocher@konzept-e.de.

Bildmaterial ist zu dieser Presse-Information verfügbar unter www.konzept-e.de (Presse)

Unternehmensprofil Konzept-e:
Das Konzept-e-Netzwerk ist seit seiner Gründung 1988 kompetenter Partner für Kommunen und Unternehmen in Bildungs- und Sozialfragen. Der Aufbau und Betrieb öffentlicher und betriebsnaher Kindertagesstätten mit hohem Qualitäts- und Bildungsstandard sowie deren Organisationsentwicklung sind die wichtigsten Geschäftsfelder. Heute gehören zum Netzwerk 30Kitas, zwei Grundschulen, drei Freie Duale Fachschulen für Erzieherinnen und Erzieher sowie die Entwicklung von Konzepten zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. Der Anspruch einer qualitativ hochwertigen Bildung und Betreuung ist in der eigenen element-i-Pädagogik formuliert. Um dies allen Kindern zu ermöglichen, wurde 2011 die element-i-Bildungsstiftung ins Leben gerufen.

Das Konzept-e-Netzwerk beschäftigt bundesweit rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu ihm gehören die Trägervereine Kind e.V. Stuttgart, Kind und Beruf e.V., Kind und Beruf gGmbH, Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH und die Konzept-e für Schulen gGmbH. Das Konzept-e Netzwerk veranstaltet jährlich den Kongress Invest in Future, der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die zeitgemäße Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern von 0 bis 10 Jahren in den Fokus nimmt. Er findet das nächste Mal am 14. und 15. Oktober 2013 in Stuttgart statt.

Kontakt
Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH
Birgit Hamm
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-39
birgit.hamm@konzept-e.de
http://www.konzept-e.de

Pressekontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»